Köpernikel ist mein Erzgebirge

von Sonja Steiner

Wer den kräftigen würzigen Duft der Bärwurz (Meum athamanticum) einmal gerochen hat, dem bleibt sie in Erinnerung. Er ist unverwechselbar. Köpernickel, wie sie in unserer Gegend auch genannt wird,  ist die Lieblingspflanze der Floristin Karin Estel. Überall wo sich dieser einzigartige Duft ausbreitet fühlt sie sich heimisch, selbst wenn sie zu Wochenendseminaren im Bayerischen Wald oder im Fichtelgebirge weilt. Sie verbindet damit untrennbar ihre Heimat, ihr Erzgebirge.

Die Kräuterfrau Karin Estel aus dem erzgebirgischen Großolbersdorf, welches direkt an der Salzstraße von Chemnitz über Zchopau nach Marienberg liegt, kennt sich in der heimischen Pflanzenwelt sehr gut aus, ist sie doch von Kindheit an mit Begeisterung in Wald, Wiese und Flur unterwegs, um Heilpflanzen zu sammeln. Oft trifft man sie dort in Begleitung wissbegieriger Kräuterfans, die sie mit ihrer Begeisterung für die Naturheilkunde angesteckt hat. Die Kräuterseminare finden gleich in freier Natur statt. Auf diese Weise kann man an Ort und Stelle riechen, schmecken und begreifen. Erfahrungen die so gesammelt werden, bleiben dauerhaft im Gedächtnis. Sie prägen sich ein.

Auf ihren ausgedehnten Wanderungen findet sie immer die richtigen Heilkräuter, die sie für ihre Arbeit benötigt. Frau Karin Estel betreibt seit 2007 in Chemnitz ihre eigene Blumen- und Kräuterwerkstatt „lanceolata. Dort stellt sie aus den gesammelten Pflanzen Urtinkturen, Ansatzliköre oder Kräutersalze her und fertigt auf Wunsch ihrer Kunden auch Kräuterseifen. Die Kräuter-Sprudel-Bade-Pralinen  sind etwas ganz Besonderes. Die vielseitige Floristin hat für jede Jahreszeit die passenden Pflanzenarrangements  im Angebot und bietet wissbegierigen Kunden floristische Kreativkurse an.

Zuhause in Großolbersdorf trifft man die umtriebige Frau wohl eher selten an. Sie ist ständig für ihre Passion unterwegs. Ihr Ziel ist es, mitzuhelfen, dass uns allen die Natur in ihrer ganzen Schönheit und Vielfalt erhalten bleibt. Sie möchte, dass die Menschen durch das intensive Erlebnis mit den Wildkräutern eine ganz persönliche Beziehung zu ihnen aufbauen. Die Kräuterfrau Karin Estel fördert dies, in dem sie ihren Begleitern den kräftigen Geschmack der Wildkräuter kosten lässt oder ihnen den würzigen Duft und die einzigartige Schönheit der Pflanzen, die manchmal etwas im Verborgenen liegt, nahe bringt. So manches Un-Kraut, wie  die Brennnessel, der Löwenzahn, der Giersch oder der Spitzwegerich, sind äußerste wichtige Heilkräuter. Manche Kräuter, wie die Arnika, sind sogar schon so selten geworden, dass sie vom Aussterben bedroht sind.

"Es wird Zeit, dass man den Wildkräutern wieder ihre natürlichen Lebensräume lässt und endlich ihre unschätzbare Bedeutung, nicht nur für die vielen Insekten, die sich von ihnen ernähren, sondern auch für die Menschen erkennt. Sie sind unersetzbar für Gesundheit und Schönheit und vor allen Dingen für den guten Geschmack. Es wird immer wichtiger, dass man ihren breit gefächerten Anwendungsmöglichkeiten mehr Raum gibt. Die Erfahrungen und Erkenntnisse unserer Vorfahren ist ein reichlich sprudelnder Quell, denn sie wussten manche Dinge, die wir heute erst wieder lernen müssen. Wildkräuter sind eine natürliche Ressource, die es zu nutzen gilt. Sie wachsen gleich vor unserer Haustüre und müssen nicht erst über den halben Erdball herantransportiert werden. Was könnte da an Treibstoff eingespart werden!", sagt sie.

Sie ist für ihre Lieblinge wirklich viel unterwegs, denn jeden Montag trifft man die Kräuterfrau Karin Estel in der Knappschafts-Kurklinik in Warmbad, wo sie kleine Kräuterwanderungen für die Patienten durchführt und im „Residenz-Hotel“. Im Chemnitzer Stadtteil Bernsbach sowie im „Parkhotel“ im Chemnitzer Stadtteil  Adelsberg  leitet sie regelmäßig Kräuterseminare. Gern ist sie auch im historischen Ambross Gut im Wolkensteiner Ortsteil Schönbrunn.

Kontakt und Angebote:

lanceolata - Blumen- und Kräuterwerkstatt

Adelsberg Straße 256
09127 Chemnitz

Tel.: 0371/ 262 4898
Funk: 0173/17 33 081

Angebote:

1.       Floristische Kreativkurse

2.       Saisonale Floristik

3.       Kräuterseifen und Kräutersprudelbadepralinen

4.       Ansatzliköre

5.       Kräutersalze

6.       Kräuterwanderungen und Kräuterseminare

7.       Hausbesuche als „Mobile Kräuterfrau“

Privat:

Karin Estel

Warmbadstraße 5
09432 Großolbersdorf

 
Deutsch
?eština